Kann man auf Wiedereinstellung klagen?

Ja, bei der sog. Rachekündigung durch den Arbeitgeber. Eine Rachekündigung liegt vor, wenn die Kündigung ohne begründeten Anlass nach einer innerbetrieblichen Beschwerde wegen Diskriminierung oder wegen Anrufung der Schlichtungsstelle oder des Gerichts durch die Arbeitnehmerin oder den Arbeitnehmer erfolgte, Art. 10 GlG.

Achtung:
Auch bei einer Kündigung gemäss Art. 336 Abs. 1 lit. d OR handelt es sich um eine sog. Rachekündigung. Lässt sich ein Anspruch auch auf das Gleichstellungsgesetzt (GlG) stützen, geht es als das speziellere Gesetzt dem OR vor.


Inhaltsverzeichnis | Vorherige Frage

Kündigung schreiben

Wir schreiben rechts- sichere Kündigungen. Hier und jetzt für Sie. Mehr...

Zeugnisanalyse

Wir analysieren und optimieren Ihr Arbeits- zeugnis. Mehr...

Bewerbung schreiben

Wir schreiben Ihre Bewerbung und Ihren Lebenslauf. Mehr...