Was gilt, wenn sich Bestimmungen im GAV und EAV widersprechen?

Wenn sich Bestimmungen eines Gesamtarbeitsvertrages (GAV) und Einzelarbeitsvertrages (EAV) widersprechen, hat die einzelarbeitsvertragliche Regelung für den Arbeitnehmer Vorrang, wenn sie für ihn günstiger ist, Art. 357 Abs. 2 OR. Es handelt sich hierbei um das sog. Günstigkeitsprinzip.


Inhaltsverzeichnis | Vorherige Frage | Nächste Frage

Kündigung schreiben

Wir schreiben rechts- sichere Kündigungen. Hier und jetzt für Sie. Mehr...

Zeugnisanalyse

Wir analysieren und optimieren Ihr Arbeits- zeugnis. Mehr...

Bewerbung schreiben

Wir schreiben Ihre Bewerbung und Ihren Lebenslauf. Mehr...