Was ist eine missbräuchliche Kündigung?

Eine Kündigung ist missbräuchlich, wenn einer der Tatbestände in Art. 336 OR erfüllt ist, wobei die Auflistung nicht abschliessend ist. Missbräuchlich ist eine Kündigung z.B. dann, wenn sie ausschliesslich oder hauptsächlich auf Grund der Herkunft, Rasse, Geschlecht, Nationalität, Krankheit oder Schwangerschaft, Alter, sexueller Orientierung, etc. beruht und sich nicht durch andere sachliche Gründe rechtfertigen lässt.

Wichtig:
Das Rechtsgebiet "missbräuchiche Kündigung" ist komplex und schwierig. Falls Sie den Eindruck haben, dass Ihre Kündigung missbräuchlich sein könnte, sollten Sie unbedingt mit unserem Musterbrief (bitte Link anklicken) Einsprache gegen die Kündigung erheben. Nutzen Sie auch unsere Beratungshotline oder unsere Dienstleistung Kündigungscheck.


Inhaltsverzeichnis | Vorherige Frage | Nächste Frage

Kündigung schreiben

Wir schreiben rechts- sichere Kündigungen. Hier und jetzt für Sie. Mehr...

Zeugnisanalyse

Wir analysieren und optimieren Ihr Arbeits- zeugnis. Mehr...

Bewerbung schreiben

Wir schreiben Ihre Bewerbung und Ihren Lebenslauf. Mehr...